Feb 012013
 

SLR035_Sonic_Rapture-LP1037_RECHTS_finalIm Zuge des derzeit grassierenden Retro-Rock´n´Roll-Schweinerock-Fiebers erblühen nicht nur internationale Rohdiamanten wie The Answer, Million Dollar Reload, The Treatment oder Electric Mary – um nur einmal die herausragendsten zu nennen.. – nein auch in deutschen Landen tut sich durchaus lautstark-hörenswertes in dieser Richtung!

Zwar etwas weniger brachial und deutlich differenzierter als vorgenannte Acts, nichtsdestotrotz aber von ähnlichem Kaliber machten dieser Tage z.B. Sonic Rapture aus Berlin von sich hören: Ihre Ende Januar nur als 12“-Vinyl erschienene 6 Track Debüt-EP schlägt in eine ähnliche Kerbe, steckt aber gleichzeitig ein weiteres Terrain ab.

Da treffen die omnipräsenten Seventies-Einflüsse schon mal auf moderneres Riffing à la Queens of the Stone Age, dezente Southern Rock-Phrasierungen paaren sich mit Beatsteaks-artigem, teilweise mehrstimmige Gesangsparts lassen Parallelen zu Bad Religion erkennen, ohne aber diesen Bands wiederum zu nahe zu kommen… dazu klingt das hier gebotene Songmaterial bei allem Abwechslungsreichtum dann doch zu eigenständig.

Einprägsame Hooklines, recht geschmackvolle Keyboard-Sounds, eine knackige Gitarrenarbeit sowie eine lässig groovende Rhythmussektion… das sind die Markenzeichen dieser neuen Band, der man durchaus einmal ein Ohr leihen sollte. Mein Favorit? Das flotte, angenehm shuffelnde Love Street mit seinem feinen Gitarrensolo am Ende.

Sonic Rapture bei Setalight

– Klaus –  02/2013

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

*