Aug 122011
 

Link zum Artikel
Link zur Konzertbesprechung

Man darf ihm mit allem kommen – nur nicht mit dem Begriff Krautrock. Dann wird John Weinzierl, Gitarrist von Amon Düül II, sauer. Weil Krautrock, das sind Truppen wie Birth Control und Guru Guru, die nicht erst heute auf der Nostalgiewelle schwimmen. Der Mann, der sich in seinem Leben genau zwei Platten gekauft hat (“The Piper At The Gates Of Dawn” von Pink Floyd und “Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band” von den Beatles), spricht von seiner Band hingegen mit einem Feuer, als hätten sich Amon Düül II erst gestern und nicht schon 1967 gegründet. Ein Hausbesuch in München, April 2009.

  One Response to “AMON DÜÜL II – “Bloß kein Krautrock!” – Interview mit John Weinzierl im April 2009”

  1. Stefan und ich haben über die Frage nachgegrübelt, ob Uschi Obermaier jetzt bei Amon Düül gespielt hat, oder nicht. Was man halt so macht, wenn man sich im Biergarten den wirklich essentiellen Dingen des Lebens zuwendet. Folgendes Video zeigt, daß sie zumindest bei Amon Düül (ohne II) irgendwelche Töne erzeugt hat (“Für uns klang des toll…”). Der “Versager-Kommunarde aus Berlin” kommt auch zu Wort:

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)

*